ttc-freital.de
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Neuigkeiten
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Kontakt
TTC 49 Freital - Training
TTC 49 Freital - Mannschaft
TTC 49 Freital - Fotos
TTC 49 Freital - Links

 » Startseite
ttc-freital.de
ttc-freital.de
ttc-freital.de

Willkommen beim TTC 49 Freital.

Auf unseren Webseite finden Sie alle Informationen zum Tischtennis-Club 49 Freital. Neben der Vorstellung aller Mannschaften, diversen Fotos und unseren Trainingszeiten haben Sie auf dieser Seite immer alle aktuellen Ereignisse auf einen Blick. Weitere Auskünfte zum Vereinsleben, unserer Nachwuchsförderung und der Mitgliedschaft finden Sie unter der Rubrik Kontakt.

Viel Spaß wünscht der TTC 49 Freital.
ttc-freital.de

WICHTIG - 25.11.2019

Am 6.12 hat die Jungendmannschaft ein Punktspiel und die 5te Herrenmannschaft ein Pokalspiel. Es findet also KEIN Doppelpunktspiel statt, jedoch wird es zwischen 18:30 Uhr und 19:30 Uhr zu eine Überschneidung kommen.
Wir bitten dies zu berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

Trari Trara die Post war da... - 24.11.2019

... und hat sich bei Freitals Frauen 10 Punkte abgeholt.
Eine so deutliche Niederlage in Stammbesetzung gab es lange nicht. In den Doppeln, bei Post jeweils mit einem Rechts- und einem Linkshänder (☺, Konzentration!) war das Spiel ausgeglichen. Kathrin und Anja mussten nur einen Satz abgeben, Margot und Jana konnten nur einen Satz für sich entscheiden. Doch anschließend zogen die Gäste auf 8:1 davon. Von Heimvorteil oder der Wirkung des roten Zaubertrankes keine Spur, es klappte gefühlt nix und real zumindest viel zu wenig. Die Gäste setzten erfolgreich ihr Spiel um – Freital traf mannschaftlich geschlossen nicht nur den Tisch nicht – oft genug war es auch schon der Ball. Die Sätze endeten allerdings häufig mit genau 2 Punkten Differenz – selten für Freital, drei Spiele gingen im 5. Satz an die Gäste, kein Fünfsatzsieg für Freital. Der kleine Fanblock litt mit uns - wir hätten lieber mit Zocki feiern sollen.
Erst als die Niederlage bereits besiegelt war, gelangen Jana, Anja und Kathrin noch je ein Sieg. Ein starkes letztes Spiel von Jana gegen Spfr. Zöllner endete wieder 2:3. Die Anerkennung dafür konnte diesmal nicht recht zum Aufmuntern dienen. Aus 25:31 Sätzen gab es nur 4:10 Punkte – eine geschlossene Mannschaftsleistung muss nicht zwangsläufig etwas Gutes sein.
Glückwunsch zur starken Leistung an die „Postler“. Für Freital: nächste Woche scharfes Training ohne Punktspielstress (aber mit Rotwein) – „Mädels! Wir müssen reden!

Anja (1,5); Kathrin (1,5); Margot (0); Jana (1) - Spielbericht

Heimspiel gegen Beerwalde - 18.11.2019

Am letzten Dienstag waren die Sportfreunde aus Beerwalde bei uns. Die letzen Spiele gegen Beerwalde waren immer sehr knapp und gingen mal mit Punkten an uns oder an den Gegner. Mit der klaren Ansage Punkte zu holen, gingen wir hochmotivert und mit starker Unterstützung durch Marco Huschmann und dem BMS-Rest vom Superwochenende in Neukirch an die Platte.
Mit dem Sieg der beiden Doppel war eine gute Voraussetzung geschaffen.
Glückwunsch Zocki und Marco, die sich im 5. Satz mit einer super Aufholjagd nach einem 3:6 Rückstand, den 5. entscheidenen Satz noch gewinnen konnten.
In der ersten Einzelrunde konnten alle außer Kathrin ihr Spiel nach Hause bringen. Wieder mal im 5. Satz mit schönen Ballwecheln hatte Spf. Steigemann am Schluss die besseren Nerven und ließ Kathrin, im bis dahin ausgelichenen Satz, mit den letzten drei Bällen ihre Fehler machen.
Auch Antje konnte heute ihren ersten Sieg in der 1. Kreisliga verbuchen, Glückwunsch - auf das Weitere folgen werden.
Die zweite Runde der Einzel hatte Antje den ersten Satz gut unter Kontrolle und konnte ihn für sich verbuchen. In den nächsten 3 Sätzen richtete Spf. Dittrich sein Spiel auf Antjes Angriff ein und gewann diese dann auch. Anja und Marco hatten gegen ihre Gegner keinen nennswerte Probleme, nur Kathrin musste wieder über 5 Sätze gehen, um diesen dann - GottseiDank - erfolgreich nach Hause zu bringen.
Zwischenstand: ein klares 8:2
In der letzten Runde hatte Anja ein sicheres Händchen gegen die Noppe ihres Gegners, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und gewann ihr Spiel. Marco zeigte gegen Spf. Steigemann sein Können, spielte konzentriert und konsequent sein Spiel und gewann sehr klar mit 3:0. Kathrin hatte arge Schwierigkeiten gegen die Nummer 4 des Gegners, musste wieder bis zum 5. Satz gehen, um diesen aber dann doch relativ klar mit 11:5 für sich zu entscheiden. Im letzten Spiel konnte Antje 2 Sätze gewinnen und musste erst im 5. Satz nach tollen Ballwechseln sich geschlagen geben.
Endstand 11:3
Anja 3,5; Kathrin 2,5, Marco 3,5; Antje 1,5
Mit einer Flasche Bier für die Männer und dem nun wirklich letzten Rest vom BMS ließen wir den Abend in gemütlicher Runde ausklingen. Am nächsten Dienstag heißt unser nächster Gegner Post Freital und auch hier müssen wir Punkte holen, um unseren Platz im Mittelfeld sichern zu können.

Zwei Punktspiele = Laute Halle - 18.11.2019

Am Sonntag kam es zur Doppelveranstaltung in der Waldblick-Halle. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft traten um 10 Uhr gegen ihre jeweiligen Dresdner Kontrahenten an. Die Erste gegen Elbe Dresden, die Zweite gegen Motor Mickten. Dies zog auch den ein oder anderen Fan mehr in die Halle, was sich in einem konstant höheren Geräuschpegel während der gesamten Spieldauer zeigte. Die Erste ging gegen die Elbianer als Außenseiter in die Partie. Die Gäste verstärkten sich im Vergleich zur Vorsaison mit Spielern aus höherklassigen Mannschaften. Dies zeigt sich in dem derzeitigen zweiten Tabellenplatz. Die Doppel begannen mit überraschenden Aufstellungen seitens der Dresdner. Sie stellten ihre nominell stärkste Paarung an Position 2, während das erste Doppel vermeintlich schwächer besetzt wurde. Sten/Stephan konnten somit nach guter Leistung einen starken 3:1-Erfolg erzielen. Leider agierten Martin/Daniel nicht immer konstant genug und verloren somit knapp 2:3. Im drittel Doppel machten Christian/Micha lange Zeit einen guten Eindruck. Doch auch sie mussten sich mit 2:3 geschlagen geben. Die zweite Freitaler Vertretung machte es hingegen besser. Hier konnten 2 der 3 Eingangsdoppel gewonnen werden. V.a. die routinierte Paarung Udo/Mario zeigte dabei Nervenstärke und konnte die engen Sätze für sich verbuchen. Bei der ersten Mannschaft hielt die 5-Satzmisere in den Einzeln leider an. Martin verlor etwas unglücklich mit 11:13 nach 5 hartumkämpften Durchgängen. Auch Daniel’s Partie stand auf des Messer’s Schneide. Die ersten 4 Sätze wurde allesamt mit 2 Punkten Differenz entschieden. Im fünften Durchgang war ihm das Glück nicht hold und er musste sich nach einigen Netz- und Kantenbällen geschlagen geben. Somit 1:4, wobei alle 4 Partien mit 2:3 verloren gingen. Doch aufgeben gibt’s nicht. Sten fand jedoch im Anschluss nur wenig Mittel gegen das überlegte Spiel seines Gegenübers und verlor mit 1:3. Christian sendete dann ein Freitaler Lebenszeichen und gewann mit 3:1. Leider konnte im unteren Paarkreuz nicht nachgewaschen werden. Stephan und Micha mussten ihre Kontrahenten gratulieren. Somit ein etwas ernüchternder 2:7 Zwischenstand. Derweil machte es die zweite Mannschaft weitaus besser. Oli musste sich im ersten Einzel geschlagen geben. Udo hingegen zeigte all seine Routine und blieb auch trotz seines lautstarken Gegenübers immer cool. Seinen ersten Matchball verwandelte er mit einem gut platzierten Blockball zum viel umjubelten 3:2-Erfolg. Im Anschluss stand Tilo etwas auf verlorenem Posten und verlor mit 0:3. Clemens hingegen agierte konzentriert und verwandelte seine Vor- und Rückhandschüsse sicher. Somit gewann er deutlich mit 3:0. Mario war am Nebentisch ebenfalls auf einem guten Weg. Nach gewonnenem ersten Satz, musste er sich jedoch im Anschluss drei Mal mit 9:11 geschlagen geben, somit eine 1:3-Niederlage. Auch Gerd musste seinem Kontrahenten zum Sieg gratulieren. Zur Halbzeit stand es somit 4:5 aus Sicht der Zweiten. Es war noch alles drin. Hiervon wollte sich die Erste nun ein Beispiel nehmen. Martin und Daniel konnten dies auch umsetzen. Beide hielten ihre Kontrahenten jeweils mit 3:1 in Schach. Als dann auch noch Sten nach taktisch guter Leistung seine Partie nach 0:2-Satzrückstand noch gewann, war man bis auf 5:7 wieder dran. Ging hier noch was? Christian wollte die Hoffnung am Leben erhalten. In einem ausgeglichenen Spiel konnte er seine vorhandenen Chancen jedoch nicht nutzen. Nach einem Zwischenstand von 1:1 in Sätzen verlor zwei Mal mit 9:11 und hatte dabei durch seine Möglichkeiten, schade. Nun mussten Stephan und Micha im unteren Paarkreuz nochmal alles geben, um die Möglichkeit auf einen Punktgewinn zu erhalten. Stephan startete etwas nervös, sodass er schnell mit 0:2 hinten lag. In Satz 3 machte er es v.a. taktisch besser und gewann. Auch im vierten Durchgang war die Chance da. Jedoch wurde sein Kontrahent zu Satzende wieder stärker und Stephan musste sich geschlagen geben. Damit stand die Niederlage fest. Micha wollte trotz dessen, seine Partie dennoch erfolgreich gestalten. Er startete gut, musste jedoch nach gewonnenem ersten Satz, die Durchgänge 2 und 3 abgeben. In Satz 4 kam sein Mut zurück und kämpfte sich in Satz 5. Doch leider kam er wieder nicht so gut mit den Aufschlägen seines Gegenübers klar, sodass er sich mit 2:3 geschlagen geben musste. Bei der zweiten Mannschaft hatte Oli in seinem zweiten Einzel keine Chance und musste dieses klar abgeben. Udo hingegen unterstrich seine starke Form und gewann auch sein zweites Spiel deutlich mit 3:0. Somit 5:6-Zwischenstand bei der Zweiten. Tilo war drauf und dran für den Ausgleich zu sorgen. Doch eine 2:0-Satzführung konnte er leider nicht über die Ziellinie retten und verlor mit 2:3. Beinahe andersherum erging es Clemens. Nach einem starken Comeback von einem 0:2-Satzrückstand, zerlegte er förmlich seinen Gegenüber in den Sätzen 3 und 4. Leider hielt diese Serie nicht an und er musste sich knapp nach 5 Sätzen geschlagen geben. Somit 5:8 und die Gäste enteilten zusehends. Mario war es ebenfalls nicht vergönnt ein Fünfsatzspiel für sich zu entscheiden. Trotz guter Partie musste er sich mit 8:11 im Entscheidungsdurchgang geschlagen geben. Im Anschluss kam Gerd nicht über 0:3 hinaus.

Somit mussten sich beide Freitaler Team mit jeweils 5:10 geschlagen geben. Bei einer besseren Fünfsatzausbeute wäre sicherlich für beide mehr drin gewesen (Erste 1:5, Zweite 1:3). Nichtsdestotrotz verkaufte man sich gut gegen die jeweils favorisierten Gäste.

Punkte Erste: Martin (1), Daniel (1), Sten (1,5), Christian (1), Stephan (0,5) Spielbericht

Punkte Zweite: Udo (2,5), Tilo (0,5), Clemens (1,5), Mario (0,5) Spielbericht

Tröpfchenbewässerung und andere Besonderheiten in Coswig - 16.11.2019

Vorbei an Thyssen-Krupp ging es für die zweite Mannschaft zum Freitagsspiel gegen Stahl Coswig. Nach schmerzhaften Niederlagen gegen Grumbach und Elbe 7. musste jedoch erst mal ein Weg im in der Stadt der Sackgassen gefunden werden. Es gelang; auch wenn die nette Dame im Navigationsgerät ebenso den Überblick im Straßengewirr verlor, wie etliche Mitfahrer. Zu Beginn dann die nächste Überraschung, denn im Bestreben das Punktspiel möglichst zeitlich effektiv zu gestalten bestand der Gastgeber an drei Tischen zu spielen. Dies hatten wir zu akzeptieren (für Regelfetischisten nachzulesen in der Wettspielordnung des STTV Abschnitt 10 Mannschaftwettkämpfe - Unterpunkt 5.8). Mit drei gleichzeitig angesetzten Doppeln begann also das Spiel und die Zweite startete wie in Grumbach mit 2 Siegen. Anschließend lief es dann im Gegensatz zum letzten Punktspiel auch in den Einzeln besser und nach der ersten Einzelrunde führte die Mannschaft aussichtsreich mit 6:3. Ohne größere Pausen startete auch die zweite Einzelrunde mit einem weiteren Sieg von Udo im Oberen Paarkreuz, während Oli sich leider knapp in 5 Sätzen geschlagen geben musste. Tilo steuerte dann bereits den 8 Punkt bei, so dass nur noch eines der letzten drei Einzelspiele gewonnen werden musste. Dies gelang Mario mit einem weiteren klaren 3:0 Erfolg. Somit schaffte er ein lupenreines Comeback ohne Satzverlust nach langer Verletzungspause. Er übernahm völlig verdient den Sieger-Zonk von Clemens, der, ebenso wie Gerd, trotz ausgeglichener Spiele einfach die entscheidenden Punkte nicht macht und beide Spiele verlor. Am Ende standen jedoch zwei wichtige Punkte auf der Habenseite und der TTC verlässt mit dem 9:6 Erfolg vorerst die Abstiegszone. Nach Sieger-Bier und kurzer Spielauswertung gab es dann je nach Vorliebe entweder eine kalte Dusche, warme Tröpfchenbewässerung oder Wechseldusche für den Kreislauf bevor es OFF-Road durch die Straßen von Coswig gen Heimat ging.

Punkte erzielten: Udo (2,5), Oli(1), Tilo (2,5), Clemens (0,5), Mario (2,5). Spielbericht
« zurck 2/10 weiter »


Termine/Nächste Heimspiele
Termine Doppelpunktspiele
Sonntag 08.12.2019
Dienstag 10.12.2019
Dienstag 17.12.2019
Punktspiele - Bezirk
Link Termine Bezirksliga-Dresden
Datum: So. 17.11. - 10:00 Uhr
TTC Freital vs. Elbe 3
Datum: So. 08.12. - 10:00 Uhr
TTC Freital vs. Radeburg
Link Termine Bezirksklasse-Dresden
Datum: Fr. 17.11. - 10:00 Uhr
TTC Freital 2 vs. Mickten 3
Datum: Fr. 08.12. - 10:0 Uhr
TTC Freital 2 vs. Radebeul 3
Punktspiele - Kreis
Link Terminübersicht Punktspiele
Punktspiele - Nachwuchs
Link Termine Jugend
Turniere/Termine
Rangliste Herren
Kreismeisterschaften 2019
Sponsoren
Autohaus Jan Wirthgen
Wilsdruffer Straße 37
01705 Freital
Webseite
Getränkehandel Mierisch
Am Dorfplatz 20
01705 Freital
Webseite
facebook
Bäckerei Langholz
Poisentalstraße 104
01705 Freital
Webseite
Ha-Wa Sicherheitstechnik
Wilsdruffer Straße 130
01705 Freital
Webseite
Ingenieurbüro Jeschke
Weißbachstraße 6
01069 Dresden
Webseite
Sanitär-Heizung-Dachklempnerei-Täubner
Zur Lessingschule 8a
01705 Freital
Webseite
WG-Raschelberg eG
Webseite
Impressum | Login