ttc-freital.de
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Neuigkeiten
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Kontakt
TTC 49 Freital - Training
TTC 49 Freital - Mannschaft
TTC 49 Freital - Fotos
TTC 49 Freital - Links

 » Startseite
ttc-freital.de
ttc-freital.de
ttc-freital.de

Willkommen beim TTC 49 Freital.

Auf unseren Webseite finden Sie alle Informationen zum Tischtennis-Club 49 Freital. Neben der Vorstellung aller Mannschaften, diversen Fotos und unseren Trainingszeiten haben Sie auf dieser Seite immer alle aktuellen Ereignisse auf einen Blick. Weitere Auskünfte zum Vereinsleben, unserer Nachwuchsförderung und der Mitgliedschaft finden Sie unter der Rubrik Kontakt.

Viel Spaß wünscht der TTC 49 Freital.
ttc-freital.de

Saisonabschluss auf dem Berg - 24.04.2018

Die Gastgeber empfingen uns zweifach ersatzgeschwächt, der Abstieg war nicht mehr zu vermeiden – man hätte ihnen miese Stimmung verzeihen wollen. Stattdessen sollte es ein angenehmer Abend bei guter Laune und spannenden Spielen werden – Chapeau, das wäre mir ganz sicher schwer gefallen.
Die Anreise erfolgte über die Milchtanke – um kein unnötiges Risiko einzugehen gab es aber dennoch den trockenen Roten und nicht die frische Kuhmilch vor dem Spiel. Den Somsdorfern schien unsere Vorliebe nicht ganz unbekannt – zur erfolgreichen Rückrunde und dem geglückten Klassenerhalt bekamen wir von Spfrd. Finster eine Flasche des edlen Traubensaftes überreicht. Spfrd. Seidel unterstützte seine Mannen „von der Seitenlinie aus“ nach Kräften – wir drücken ihm die Daumen dass er bald wieder aktiv an der Platte mitmischen kann!!
Bei den Doppeln gab es eine Punkteteilung – Anja und Kathrin gewannen ihr Spiel, Antje und Jana hatten leider das Nachsehen. Im weiteren Verlauf blieben wir erfolgreich und konnten alle 5. Sätze für uns entscheiden. Was nach einer eindeutigen Sache aussieht, hat uns, vielleicht mit Ausnahme von Anja, jede Menge Schweiß gekostet und mehrere Sätze in der Verlängerung abverlangt. Nachdem Spfrd. Blümlein gegen Jana im 5. Satz mit 9:11 verloren hatte, sollte anschließend Antje mit einem glücklichen Netzroller der Sieg zum 13:11 im 5. Satz gelingen, worauf dann Kathrin (schon im 4. Satz) ebenfalls ein klares 13:11 folgen ließ. Das Glück war unverkennbar auf unserer Seite an diesem Abend. In der letzten Runde gelang Spfrd. Finster ein 3:1 gegen Antje, für die das Saisonende nun, nachdem sie gerade in Fahrt gekommen ist, (Sieg gegen Beerwalde, 2 Punkte in Somsdorf) zu früh kommt. Jetzt heißt es Form konservieren und ausbauen über den Sommer und Blümchen gießen – wir wollen nicht nur hören, sondern auch sehen, dass das „Blumentopfgewinnen“ erfolgreich ist!
Anja, Kathrin 3,5; Jana 3, Antje 2

BREAKING NEWS - Erste steigt vorzeitig auf! - 22.04.2018

Aufgrund des Rückzugs eines Aufsteigers in die 1.Bezirksliga, wird es keine Relegationsspiele um den Aufstieg geben. Demnach steigt die erste Mannschaft vorzeitig in eben diese 1.Bezirksliga auf!! Einen herzlichen Glückwunsch an die Jungs um Teamkapitän Mario.

Damit feiert man den dritten Aufstieg in den letzten 4 Jahren, bei gleichzeitig einem Abstiegsjahr. Die Konkurrenz in der 1.Bezirksliga wird sicherlich nicht einfach, jedoch sollte der Klassenerhalt das nicht unrealistische Ziel sein.

Erste sichert Relegationsplatz ab - 15.04.2018

Im letzten Spiel der regulären Saison in der 2.Bezirksliga war die erste Mannschaft zu Gast bei den Sportfreunden aus Falkenau/Oederan. Nach dem Sprung auf Platz 2 vergangene Woche wollte man sich die Chance auf die Aufstiegsrelegation nicht mehr nehmen lassen. Trotz des Ausfalls von Sten, ging man als Favorit in die Partie gegen den Tabellenletzten. Die Doppel zu Beginn verliefen jedoch etwas ernüchternd. Einzig Martin/Daniel siegten souverän. Stephan/Mario zeigten eine gute Leistung gegen das gegnerische Spitzendoppel, konnten aber leider eine 2:0-Satzführung nicht ummünzen und mussten sich noch mit 2:3 geschlagen geben. Christian/Oli waren nur teilweise in der Lage mitzuhalten und verloren mit 1:3. Martin und Daniel stellten in den Einzelbegegnungen jedoch die Weichen zugunsten der Freitaler. Während Martin recht sicher agierte, knackte Daniel seinen Gegner mit einem 16:14 im zweiten Durchgang. Beide siegten jeweils mit 3:0. Weitaus enger ging es dann weiter. Christian hatte einige Konzentrationslöcher. Nach engen Sätzen, konnte er jedoch im fünften Durchgang seine Schüsse sicher auf den Tisch bringen, sodass er mit 3:2 gewann. Stephan hatte ebenfalls größte Mühe mit seinem guten Gegner, der viele Angriffsschläge von Stephan parieren konnte. Nach 1:2-Satzrückstand kam Stephan nochmals zurück und gewann mit 3:2. Nun war man also mit 5:2 davongezogen. Auch im unteren Paarkreuz ging man durchweg als Sieger als vom Tisch. Sowohl Oli als auch Mario gewannen jeweils mit 3:0. Die endgültige Entscheidung machten dann Martin und Daniel klar. Selbstläufer waren beide Partien jedoch nicht. Nach heftiger Gegenwehr ging man jeweils mit 3:1 als Sieger vom Tisch. Den neunten Punkt und der damit verbundene Sieg war in Sack und Tüten. Im Anschluss holten noch Stephan, Oli und Mario weitere Punkte, während sich Christian geschlagen geben musste. Somit wurde die Partie mit 12:3 gewonnen. Durch diesen Erfolg tritt man am 29.04. in Döbeln zur Aufstiegsrelegation in die 1.Bezirksliga an. Vor 2 Jahren schaffte man es ebenfalls in die Relegationsspiele und stieg am Ende auf. Vielleicht ein gutes Omen.

Die Punkte erzielten: Martin (2,5), Daniel (2,5), Stephan (2), Christian (1), Mario (2), Oli (2) Spielbericht

Nachtrag: Spiel der Damen gegen Pretzschendorf - 12.04.2018

Am letzten Dienstag (27.03) waren wir beim Pretzschendorfer SV zu Gast, die wegen Umbau ihrer Sporthalle in Colmnitz spielten.
Mit großem Hallo begrüßten wir alte Bekannte, welche diese Saison in der 2.KL spielen, die Wurgwitzer Herren spielten gegen die Pretzschendorfer 2. Mannschaft.
Mit dem Gedanken unseren momentanen 5. Platz zu halten gingen wir in die Doppelrunde. Doppel 1 mit Anja und Kathrin spielte gegen das Doppel 2 und zogen ihr Spiel konsequent mit drei klaren Sätzen durch.
Unser Doppel 2 mit Jana und Antje hatte das Vergnügen gegen das stärkere gegnerische Doppel zu spielen..... mit 5 immer sehr knappen Sätzen mussten sie sich leider geschlagen geben. Schade.
In den ersten Einzeln machten Anja und Jana kurzen Prozess mit ihren Gegnern und gewannen ihre Einzel klar mit 3:0. Zocki verlor ihr Einzel gegen den unbequemen mit "komischen" Schläger spielenden Spf. Riedel. Kathrin machte es wieder mal spannend und ging über die fünf vollen Sätze wobei sie im letzten einen 7:10 Rückstand drehte und mit 13:11 als Sieger vom Tisch gehen konnte.
Zwischenbilanz 4:2
In der zweiten Einzelrunde konnte auch Antje einen Punkt mit beisteuern, sie gewann ihr Einzel mit 3:1. Anja hatte keine weiteren Probleme gegen die Nummer 1 und gewann wieder klar mit 3:0. Kathrin machte in einer Zitterpartie im 4. Satz den Sack zu wobei alle vier Sätze in die Verlängerung gingen. Jana stellte sich mutig der Herausforderung gegen schon oben erwähnten Spf. Riedel. Sie machte ihre Sache richtig gut, aber konnte im 5. Satz jedoch nicht die dafür erforderlichen stählernen Nerven behalten und verlor leider.
Zwischenbilanz Unentschieden war sicher!
In der letzten Runde wirbelte so einiges durcheinander. Zocki machte es dem an Nummer 2 spielenden Spf. Hempel das Leben recht schwer, machte super Aufschläge und spielte starke Angriffsbälle. Leider konnte sie sich in den drei Sätzen, die alle in die Verlängerung gingen, nicht durchsetzen. Jana hingegen setzte sich sensationell gegen die Nummer 1 Spf. Klausnitzer in drei Sätzen mit jeweils zu 9 durch und konnte somit den 8. Punkt sichern. Anja hatte auch ihre Probleme gegen Spf. Riedel und verlor mit 0:3. Kathrin machte noch das Endergebnis schön und wir gewannen mit 9:5.
Anja 2,5; Kathrin 3,5; Jana 2; Antje 1

Maximale Punktausbeute bringt Platz 2 - 11.04.2018

Am Wochenende ging es für die erste Mannschaft in zwei Partien um den Relegationsplatz in der 2.Bezirksliga. Am Samstag fuhr man nach Radeburg, um dort um wichtige Punkte zu spielen. Gleich in den Doppeln ging man hochkonzentriert zur Sache und legte mit 3:0 vor. Auch die Einzel verliefen weitestgehend deutlich. Einzig Stephan und Mario mussten etwas federn lassen, sodass am Ende ein ungefährdeter 12:3-Erfolg heraussprang.

Mit Rückenwind ging es am Sonntag ins Derby in der heimischen Waldblick-Halle gegen die Wilsdruffer Sportsfreunde. Neben der Derby-Brisanz lagen beide Teams auch punktgleich in der Tabelle auf Platz 2 und 3, was zusätzliche Spannung versprach. Wieder ging es sehr gut los in den Doppeln. Ganz stark präsentierten sich Sten/Christian, die das in der Rückrunde ungeschlagene Spitzendoppel der Gäste mit 3:2 besiegten. Auch die restlichen Doppel-Partien gingen zugunsten der Freitaler aus. Also wieder ein 3:0-Start. Ausgeglichen ging es weiter. Martin hatte zwar zeitweise etwas Probleme mit dem risikoreichen und sehr offensiven Spiel seines Gegenübers. Dennoch konnte er mit 3:0 gewinnen. Im selben Maße war jedoch Daniel am Nebentisch unterlegen. Zwei knappe Spiele folgten. Während Sten mit 7:11 im fünften Durchgang unterlag, ging Stephan mit 11:8 im Entscheidungsdurchgang als Sieger vom Tisch. Christian war im Anschluss gegen den gegnerischen Ersatzspieler in den knappen Situationen auf der Höhe und gewann mit 3:1. Mario hingegen musste seine Partie knapp mit 2:3 verloren geben. Man blieb also mit 6:3 weiter in Führung. Martin baute den Vorsprung aus. Mit einem überraschend deutlichen 3:0 hielt er den gegnerischen Spitzenspieler in Schach. Daniel sah auch in seinem zweiten Einzel wie der Verlierer aus. Nach 0:2-Satzrückstand konnte er sich in den fünften Durchgang kämpfen. Auch hier lag er bereits mit 7:9 hinten, um dennoch mit 11:9 zu gewinnen. Dies gab dem Team Auftrieb. Sten und Stephan behielten kühlen Kopf in engen Spielsituationen, sodass sie ebenfalls ihre Partien gewannen. Somit konnten die Punkte 9 und 10 gesammelt werden und der Sieg war perfekt. Christian‘s und Mario’s Niederlagen im Anschluss waren da nur kleinere Schönheitsfehler. Am Ende wurde es ein 10:5-Erfolg und der Sprung auf Platz 2 war geglückt. Da dieser zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt, sollte man sich im abschließenden Spiel gegen Falkenau/Oederan keine Blöße geben. Man ist jedoch gewarnt. Das Hinspiel endete 8:8-Unentschieden.

Die Punkte am Wochenende erzielten: Martin (5), Daniel (4), Sten (4), Stephan (4), Christian (4), Mario (1)
Spielbericht gg. Radeburg
Spielbericht gg. Wilsdruff
« zurck 2/13 weiter »

Termine/Nächste Heimspiele
Punktspiele - Bezirk
Bezirksliga-Dresden
Termine folgen
Punktspiele - Kreis
Kreisunion-Doppelpunktspiel
TTC49 Freital 3 vs Hainsberg
Di. 21.08.18 19:30 Uhr
2. Kreisliga-Doppelpunktspiel
TTC 49 Freital 6 vs Hainsberg
Di. 21.08.18 19:30 Uhr
Kreisunion-Doppelpunktspiel
TTC 49 Freital 2 vs TTC Freital 3
Fr. 24.08.18 19:30 Uhr
2. Kreisliga -Doppelpunktspiel
TTC 49 Freital 5 vs TTC 49 Freital 6
Fr. 24.08.18 19:30 Uhr
1. Kreisliga
TTC49 Freital 4 vs Weißig
Di. 28.08.18 19:30 Uhr
Punktspiele - Nachwuchs
Termine folgen
Turniere/Termine
Rangliste Herren
Termine folgen
Sponsoren
Autohaus Jan Wirthgen
Wilsdruffer Straße 37
01705 Freital
Webseite
Bäckerei Langholz
Poisentalstraße 104
01705 Freital
Webseite
Ha-Wa Sicherheitstechnik
Wilsdruffer Straße 130
01705 Freital
Webseite
Ingenieurbüro Jeschke
Weißbachstraße 6
01069 Dresden
Webseite
Sanitär-Heizung-Dachklempnerei-Täubner
Zur Lessingschule 8a
01705 Freital
Webseite
Gasthof Poisental
Poisentalstaße 97
01705 Freital
Webseite
WG-Raschelberg eG
Webseite
Impressum | Login