ttc-freital.de
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Neuigkeiten
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Kontakt
TTC 49 Freital - Training
TTC 49 Freital - Mannschaft
TTC 49 Freital - Fotos
TTC 49 Freital - Links

 » Startseite
ttc-freital.de
ttc-freital.de
ttc-freital.de

Willkommen beim TTC 49 Freital.

Auf unseren Webseite finden Sie alle Informationen zum Tischtennis-Club 49 Freital. Neben der Vorstellung aller Mannschaften, diversen Fotos und unseren Trainingszeiten haben Sie auf dieser Seite immer alle aktuellen Ereignisse auf einen Blick. Weitere Auskünfte zum Vereinsleben, unserer Nachwuchsförderung und der Mitgliedschaft finden Sie unter der Rubrik Kontakt.

Viel Spaß wünscht der TTC 49 Freital.
ttc-freital.de

Erfolg gegen den Spitzenreiter - 26.03.2018

Zum Spitzenspiel in der 2.Bezirksliga empfing die erste Mannschaft den Tabellenführer vom TTV Dresden. Im Duell Erster gegen Dritter verliefen die Doppel zu Gunsten der Gäste. Einzig Martin/Daniel war es nach Startschwierigkeiten vergönnt einen Sieg einzufahren. Etwas unglücklich verloren Stephan/Mario mit 2:3, während Sten/Christian mit 0:3 ihre Partie abgeben mussten. Im Anschluss hielt Martin seinen Gegenüber sicher im Schach. Daniel hingegen war nicht in der Lage konstant sein Spiel abzurufen und musste sich somit folgerichtig mit 2:3 geschlagen geben. Jetzt schlug jedoch die Stunde der Gastgeber. Sten war im Duell mit seinem altbekannten Kontrahenten immer auf der Höhe des Geschehens und ging mit 3:1 als Sieger vom Tisch. Auch Stephan behielt kühlen Kopf und gewann knapp mit 14:12 im fünften Durchgang. Christian zog direkt nach und sicherte mit einem 3:1-Erfolg den nächsten Freitaler Sieg. Etwas unglücklich agierte im Anschluss Mario. Jeweils knappe Satzverluste in der Verlängerung stand nur ein gewonnener Durchgang gegenüber, demnach stand eine 1:3-Niederlage zu Buche. Im oberen Paarkreuz dann die vermeintliche Vorentscheidung. Martin musste sehr strecken um die gegnerische Nummer 1 in Schach zu halten, dennoch konnte er sich mit 3:0 durchsetzen. Daniel hingegen kam nur in einem Satz in Schwierigkeiten, sodass er am Ende sicher mit 3:0 den Tisch als Sieger verließ. Die Freitaler zogen auf 7:4 davon. Jetzt hieß es Vorsprung halten. Doch einfacher gesagt als gesagt. Sten’s Partie ging über die volle Distanz. Im fünften Durchgang musste er sich äußerst knapp mit 9:11 geschlagen geben. Auch Stephan war es nicht vergönnt sein zweites Einzel zu gewinnen. Somit stand es 7:6, wie gewonnen so zerronnen. Die Zitterpartien gingen weiter. Sowohl Christian als auch Mario lagen in den letzten beiden Einzeln jeweils mit 0:2 hinten. Doch beide schafften es noch in den fünften Durchgang. Hier nahm Christian den Aufschwung mit und gewann mit 11:6. Mario machte ein sehr gutes Spiel und brachte viele Bälle aus der Defensive noch auf den Tisch. Doch leider sollte es nicht ganz reichen und er musste mit 2:3 geschlagen geben. Somit also 8:7, das letzte Doppel musste (wieder einmal) entscheiden. Im Gegensatz zu den letzten beiden Auftritten ging es dieses Mal eher „langweilig“ zu. Martin/Daniel fanden von Beginn an die richtigen taktischen Mittel und behielten ohne Probleme mit 3:0 die Oberhand. Wieder ein 9:7-Erfolg. Mit diesem Erfolg ist man weiterhin auf gutem Weg den zweiten Platz noch zu erreichen. Ein herzlicher Glückwunsch gilt den Gästen vom TTV Dresden, die bereits alle Spiele absolviert haben und als direkter Aufsteiger in die 1.Bezirksliga feststehen. Vielleicht sieht man sich ja nächste Saison wieder ;)

Die Punkte erzielten: Martin (3), Daniel (2), Sten (1), Stephan (1), Christian (2) Spielbericht

Mission „Klassenerhalt“ erfolgreich fortgeführt - 25.03.2018

Der Abstiegskampf in der 1. Kreisliga bleibt spannend – zwischen Platz 6 und 10 liegen nur vier Punkte und es werden drei Abstiegsplätze ausgewiesen. Die Bilanz der vergangenen Spiele gegen unsere Weißiger Gäste gab wenig Anlass zu Optimismus – die Maxime der Chefin war also „Kopf hoch“ und „für Rotwein wird gesorgt“.
Der Start verlief „planmäßig“ – Kathrin und Anja spielten erfolgreich gegen das 2. Doppel – Antje und Jana gelang immerhin ein Satzgewinn gegen Doppel 1. Auch die 2. Runde war ausgeglichen – Anja und Jana konnten ihre Spiele gewinnen, Kathrin musste sich Rico Drechsler im 5. Satz leider geschlagen geben und auch Antje verlor leider knapp gegen Spfrd. Poppe. Dank Fehlaufschlägen von Jana und Kathrin, jeweils in entscheidender Spielphase, sind Bedenken bezüglich fehlenden Rotwein-Nachschubs unbegründet.
Anja, Kathrin und Antje gelangen in der nächsten Runde ziemlich klare Siege – eine sehr gute Voraussetzung um mindestens einen Punkt aus dem Spiel mitnehmen zu können. Wenn man, wie Jana, sein Spiel gern über Spin-Variation gestaltet, sind die Spiele gegen die durchaus besonderen Beläge einiger Weißiger eher schwere Arbeit als Spaß am Spielen. Jana arbeitete 5 Sätze an Schnittumkehr und Tempowechsel – einmal mehr mit dem besseren Ende für Spfrd. Poppe. Mit dem Zwischenstand 6:4 schienen die Weichen für eine positive Überraschung gestellt. Anja hatte keine Schwierigkeiten mit dem Belag-Spiel ihres Gegners und sicherte das Unentschieden. Antje und Jana konnten immerhin noch einen Satzgewinn verzeichnen, wobei Jana die deutlich angenehmere Aufgabe zu be“spielen“ hatte. Dass es keine „eingeplanten“ Siege gibt, hat Kathrin in ihrem letzten Spiel eindrucksvoll vorgeführt. Spfrd. Schiller zeigte sich von ihren Angriffsschlägen weitgehend unbeeindruckt während sie sich über teils leichte Fehler schwer geärgert hat. Nach 5 Sätzen und einigen neuen grauen Haaren war der Sieg aber unser und die Erleichterung greifbar – ufff!
Großes Dankeschön an Clemens für´s Einspielen, Olli für´s Coachen und Nerven glätten – und viele andere fürs Mitfiebern. Mit 16 Punkten müsste / sollte doch hoffentlich nix mehr Anbrennen in dieser Staffel. Zocki hat mehr als einen Blumentopf gewonnen und wird uns neben Spielerfolgen künftig auch von ihrem grünen Daumen berichten.

Anja 3.5, Kathrin 2.5, Jana 1, Antje 1

Nachträglich ganz herzliche Glückwünsche an Anja, die bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Bad Blankenburg im Doppel mit Nicole Fricke und Mixed mit Tobias Thiel jeweils Silbermedaillen erspielen konnte. Im Einzel schied sie erst in der KO-Runde gegen ihre Finalgegnerin vom Vorjahr mit 2:3 aus. Eine Klasse Leistung nach krankheitsbedingt „minimalem Trainingsrückstand“!!!!

WICHTIG!!! - 23.03.2018

Wegen einer Schulveranstaltung finden heute (23.03) keine Punktspiele in unserer Halle statt. Ebenso entfällt natürlich das Training. Wer die zweite Mannschaft unterstützen möchte, kann dies in Hainsberg tuen. Vielen Dank an den Hainsberger SV für die schnelle und unkomplizierte Hilfe!

Ein Spiel zum Unentschieden............... - 20.03.2018

Die Freitaler 4. traf am Dienstag auf den nun Tabellenzweiten SV Hainsberg 2.
Für Jana (im wohlverdienten Winterurlaub) spielte Antje mit.
Hainsberg brachte einen Ersatzspieler mit, der sich im Nachhinein als gute Wahl herausstellte.
Nach den beiden Doppel (diesmal wieder ein lang erhoffter Sieg für Anja und Kathrin) ging es mit einem Gleichstand in die ersten Einzelrunden.
Anja hatte mit ihren Einzelspielen keine größeren Probleme, nur Sprf. Porrmann konnte ihr einen Satz abnehmen.
Kathrin hatte wieder mal große Probleme gegen den Belag- und Schnittspiel ihrer Gegner anzukommen, sie konnte nur ein Spiel einfahren (im 5. Satz mit 18:16).
Auch Margot hatte wie Kathrin ihre Schwierigkeiten gegen die beiden, auch Sie konnte nur ein Spiel nach Hause bringen.
Antje gab wie immer alles und steckte viele Nerven in ihre Spiele. Einige denkbar knappe Sätze gingen meistens zu Gunsten der Gegner, so auch ihr letztes Spiel gegen Sprf. Porrmann (Nr. 2). Im vierten Satz das Spiel schon fast für sich entschieden, lagen die Nerven wieder blank und es ging in den 5. Satz. Aber auch hier reichte es leider dann nicht für einen Sieg und der Satz ging zu 9 an den Gegener.
Endstand wieder mal 6:8.; weiterhin wackliger 6. Platz

Spiel der vergebenen Chancen - 19.03.2018

Am Sonntag empfing die erste Mannschaft die zweite Vertretung der Gäste von Saxonia Freiberg. Die Bergstädter gingen mit einer etwas veränderten Aufstellung ins Rennen im Vergleich zum Hinspiel, welches der TTC mit 10:5 gewinnen konnte. Die Doppel gingen jedoch zugunsten der Gäste aus. Einzig Martin/Daniel konnten ihre Partie gewinnen. Stephan/Mario holten einen 0:2-Satzrückstand noch auf, um den fünften Durchgang allerdings deutlich mit 4:11 abzugeben. In den Einzeln konnten die Gastgeber jedoch einen Vorsprung herausspielen. Martin, Daniel und Stephan siegten jeweils souverän mit 3:0. Sten machte es weitaus spannender. Nach hartem Kampf ging er mit einem äußerst knappen 16:14 im fünften Satz als Sieger vom Tisch. In Christians Partie wog es hin und her. Im zweiten Satz war es ihm leider nicht vergönnt eine 10:6-Führung nach Hause zu bringen. Dies war im Nachhinein der Knackpunkt. Nach engen Satzverläufen musste er sich mit 1:3 geschlagen geben. Am Nebentisch schien Mario alles im Griff zu haben. Doch zu den Satzenden hin, machte er es immer wieder etwas spannend. Es sollte dennoch reichen und er gewann mit 3:1. Somit also zur Halbzeit ein vermeintlich beruhigendes Polster bei einer 6:3-Führung. Die zweite Runde startete ausgeglichen. Daniel gewann sein Einzel letztlich abgezockt mit 3:0. Martin hingegen wirkte in manchen Spielphasen etwas ängstlich. Im entscheidenden fünften Durchgang war es ihm leider nicht vergönnt eine 6:2-Führung nach Hause zu bringen. In der Verlängerung verlor er knapp mit 11:13. Der Freitaler Vorsprung war dennoch unverändert bei 3 Punkten. Im mittleren Paarkreuz jedoch etwas Ernüchterung. Sten fand kaum Zugriff auf das konstant gute Spiel seines Gegenübers und verlor deutlich mit 0:3. Stephan fand am Nebentisch zunehmend zu seiner Form zurück und zeigte diverse Angriffssalven. In Satz 4 schaffte es er sogar den Ball mit einem Vorhand-Schlag ums Netz herum zu zirkeln, sodass dieser nur noch über den Tisch rollte. Ganz großes Kino!! Dennoch sollte es nicht ganz reichen. Wieder eine 5-Satzniederlage an diesem Tag. Es wurde nochmal eng. Christian ließ hingegen nichts anbrennen. Ein klares 3:0 und das Unentschieden war bereits gesichert. Mario stand im Anschluss etwas auf verlorenem Posten und verlor deutlich mit 0:3. Nun also Entscheidungsdoppel. Martin/Daniel holten sich nach hohem Rückstand noch Satz 1. Diesen Schwung konnte man mitnehmen und auch den zweiten Durchgang für sich entscheiden. Satz 3 war bis zur 9:7-Führung ebenfalls in Freitaler Hand. Doch die Freiberger bäumten sich nochmal auf und holten sich diesen Durchgang. Auch um vierten Satz lag das Freitaler Spitzenduo mit 9:5 in Führung. Dann schalteten die Gäste nochmal auf Harakiki-Tischtennis um und sie trafen alles. Satzausgleich. Ernüchterung machte sich breit. Im letzten Durchgang war man bis zum 4:4 auf Augenhöhe. Jedoch sollte dies auch das Ende der Herrlichkeit sein. Mit 5:11 musste man sich geschlagen geben gegen sich nie aufgebende Freiberger Gäste. Am Ende also ein 8:8-Unentschieden, dass sich jedoch wie eine Niederlage anfühlt.

Die Punkte holten: Daniel (2,5), Martin (1,5), Sten (1), Stephan (1), Christian (1), Mario (1) Spielbericht
« zurck 3/13 weiter »

Termine/Nächste Heimspiele
Punktspiele - Bezirk
Bezirksklasse-Dresden
TTC 49 Freital 2 vs Hellerau
Achtung-Doppelpunktspiel
Fr. 23.03.18 19:30 Uhr
2. Bezirksliga
TTC 49 Freital vs TTV DD 2
So. 25.03.18 10:00 Uhr
Bezirksliga-Jugend
keine Heimspiele
Punktspiele - Kreis
1. Kreisliga
TTC49 Freital 4 vs Weißig
Di. 20.03.18 1930 Uhr
3. Kreisklasse-Doppelpunktspiel
TTC 49 Freital 6 vs Schmiedeberg
Fr. 23.03.18 19:30 Uhr
1. Kreisliga
TTC 49 Freital 3 vs Willsdruff
Di. 27.03.18 19:30 Uhr
1. Kreisklasse
TTC 49 Freital 5 vs Colmnitz
Fr. 06.04.18 19:30 Uhr
Turniere/Termine
Rangliste Herren 4d
Datum:28.01
Ort: Oelsa
Sponsoren
Autohaus Jan Wirthgen
Wilsdruffer Straße 37
01705 Freital
Webseite
Bäckerei Langholz
Poisentalstraße 104
01705 Freital
Webseite
Ha-Wa Sicherheitstechnik
Wilsdruffer Straße 130
01705 Freital
Webseite
Ingenieurbüro Jeschke
Weißbachstraße 6
01069 Dresden
Webseite
Sanitär-Heizung-Dachklempnerei-Täubner
Zur Lessingschule 8a
01705 Freital
Webseite
Gasthof Poisental
Poisentalstaße 97
01705 Freital
Webseite
WG-Raschelberg eG
Webseite
Impressum | Login