ttc-freital.de
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Neuigkeiten
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Kontakt
TTC 49 Freital - Training
TTC 49 Freital - Mannschaft
TTC 49 Freital - Fotos
TTC 49 Freital - Links

 » Startseite
ttc-freital.de
ttc-freital.de
ttc-freital.de

Willkommen beim TTC 49 Freital.

Auf unseren Webseite finden Sie alle Informationen zum Tischtennis-Club 49 Freital. Neben der Vorstellung aller Mannschaften, diversen Fotos und unseren Trainingszeiten haben Sie auf dieser Seite immer alle aktuellen Ereignisse auf einen Blick. Weitere Auskünfte zum Vereinsleben, unserer Nachwuchsförderung und der Mitgliedschaft finden Sie unter der Rubrik Kontakt.

Viel Spaß wünscht der TTC 49 Freital.
ttc-freital.de

Landesrangliste der Seniorinnen und Senioren 2021 - 03.11.2021

In guter Tradition trafen sich die Senioren am Reformationstag zur Landesrangliste. Nach Entfall im letzten Jahr in diesem Jahr am Sonntag und in den Herbstferien. Neu war, dass diese Rangliste erstmals in den Altersklassen mit 5-Jahres-Abstufung gespielt wurde. Statt der TOP12 qualifizieren sich jetzt in fast allen Altersklassen 8 Teilnehmer oder Teilnehmerinnen, die um den Sieg, um 4 Startplätze bei den Landeseinzelmeisterschaften bzw. gegen den Abstieg (ab Platz 6) kämpfen.
Margot und Antje konnten am Quali-Termin der Rangliste 1 nicht teilnehmen, Jürgen suchte seinen Namen vergeblich in einer der Ranglisten, Kathrin musste gesundheitsbedingt passen – folglich reisten Anja und Jana gemeinsam nach Döbeln. Die Wettkampfziele waren deutlich unterschiedlich – während Anja um den Sieg mitspielen und das Ergebnis von vor 2 Jahren nicht erneut ins Gespräch bringen wollte, strebte Jana den Klassenerhalt an. Gemeinsam war aber die Freude daran, überhaupt spielen zu können und die Sportfreunde und –freundinnen der anderen Vereine nach zweijähriger Abstinenz wieder zu treffen. Und so startete der Tag auch mit einem Schluck Sekt auf Silkes Wohl – sie haben sich getraut ;-).
Die Besetzung der Altersklassen fiel recht unterschiedlich aus – während in der W40 genau 3 Teilnehmerinnen schon gegen 11:30 Uhr zur Siegerehrung gerufen wurden, kämpften in der W45 6 Spielerinnen und in der W55 waren 9 Teilnehmerinnen qualifiziert (nachdem die RL 1 wegen geringer Teilnehmerzahl nicht gespielt wurde). Jana erreichte in ihrer Vorrundengruppe mit 2:2 Spielen den 3. Platz und musste anschließend in der unteren Hälfte um die Plätze 5 – 9 spielen. Das entscheidende Spiel um Platz 5 verlor sie trotz starker moralischer und taktischer Unterstützung von Anja und belegte mit Platz 6 den ersten Abstiegsplatz. Ziel knapp verfehlt aber „nicht schlecht gespielt“.
Anja spielte in ihrer Altersklasse „jeder gegen jeden“ und das, wie erhofft, sehr erfolgreich. Sie startete gegen Silke und konnte mit 3:2 gewinnen, ein weiteres knappes Spiel gegen Ilka und eine Niederlage gegen Jitka, zwei 3:0 Siege – führten zu Platz 2 und damit auch zur Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Die sind für die Winterferien geplant, was bei den Eltern schulpflichtiger Kinder (also den jungen Alten) schon wieder einiges Unverständnis hervorgerufen hat.
Den gemeinsamen Abschluss-Sekt gab es zum Trösten oder Sieg-Feiern. Evelin hatte jedenfalls so gut vorgesorgt, dass wir den Kühlschrank in diesem Jahr nicht leertrinken konnten.
Ganz herzlichen Glückwunsch an Anja – und „schön war´s endlich mal wieder“!!

Rangliste

Zweite Pokalrunde - 31.10.2021

Als Abwechslung zum Punktspielalltag vergnügte sich die erste Mannschaft am Reformationstag in der zweiten Runde des Bezirkspokals. Beim Ligakonkurrenten Dresden-Trachenberge ging es gegen die Gastgeber, die man vor zwei Wochen im Ligaspiel bezwingen konnte, und Hellerau-Klotzsche aus der Parallel-Staffel der 2.Bezirksliga. Alle drei Mannschaften traten mit ihren jeweiligen Topspielern an, sodass man von spannenden Partien ausgehen konnte. Für die Freitaler gingen Martin, Dani und Christian an die Tische. Nach dem letztmaligen modischen Fauxpas hielten sich nun alle drei Akteure vorschriftsmäßig an die vereinsinterne Kleiderordnung und traten samt Vereinssocken an. Eine abermalige interne Strafe wurde somit abgewendet. Im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber. Aufgrund der Erfahrungen aus dem Ligaspiel waren die ersten drei Einzelpartien als völlig offen einzustufen. Daniel revanchierte sich jedoch für seine Niederlage aus dem Ligaspiel gegen die gegnerische Nummer 1 und konnte dieses Mal mit 3:1 doch recht sicher gewinnen. Auch Martin zeigte sich abgezockter als noch vor zwei Wochen und hielt seinen Gegenüber sicher in Schach. Ein echtes 50/50-Spiel zeigte Christian. Vor zwei Wochen noch erfolgreich gegen seinen Kontrahenten, reichte es dieses Mal knapp nicht und er musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Nun zum Doppel. Martin/Dani erwischten einen schlechten Start. Magere drei Pünktchen holte man in Satz 1 und bis zum 4:7-Zwischenstand im zweiten Durchgang sah es nicht viel besser aus. Doch dann konnte man das Geschehen taktischer gestalten und kam mit „einfachen“ Punkte zum Erfolg. Ein knapper 12:10-Satzerfolg brachte die Wende. Durchgang drei ging mit 11:5 klar an das Freitaler Duo, während der vierte Satz knapp mit 11:9 gewonnen wurde. Somit der 3:1-Erfolg, der einen Riesenschritt für den Gesamterfolg bedeutete. Martin dichtete dann souverän ab und gewann mit 3:0 gegen den gegnerischen Topspieler, sodass die Freitaler Jungs mit 4:1 die Tische als Sieger verließen. In der zweiten Partie trafen Trachenberge und Klotzsche aufeinander. Die Nord-Dresdner gewannen knapp mit 4:3, sodass es nun zum Endspiel um den einzigen Finalrundenplatz zwischen Freital und Klotzsche kam. Dass es eine enge Kiste werden würde, zeigten gleich die ersten drei Einzel. Martin geriet gegen seinen starken Gegenüber mit 0:2 in Rückstand, ehe der Dresdner ein wenig Angst vor eigenen Courage hatte und in den Sätzen drei bis fünf auf maximal sieben Punkte pro Durchgang kam. Somit 1:0 für den TTC. Daniel kämpfte in seiner Partie gegen die gefährlichen Aufschlag-Topspin Varianten seines Kontrahenten, dessen Trefferquote jedoch im fünften Satz etwas nachließ, sodass der Freitaler Kapitän ebenfalls knapp mit 3:2 gewann. Um den Reigen zu komplettieren, ging auch Christian in Satz fünf. Hier war es ihm jedoch nicht vergönnt seine gute Leistung gegen die gegnerische Nummer 1 zu krönen. Eine knappe 2:3-Niederlage stand zu Buche. Wie auch in der ersten Partie gingen die Freitaler mit einem 2:1-Vorsprung ins Doppel, was man zur Vorentscheidung nutzen wollte. Ein typischer Fall von „Denkste“. Martin/Dani fanden zu keinem Zeitpunkt ein Mittel gegen das sehr gut harmonierende Duo aus Dresden, sodass es eine deutliche 0:3-Niederlage setzte. Somit alles wieder ausgeglichen bei 2:2. Nun mussten die restlichen Einzel die Entscheidung bringen. Martin hatte schwer zum kämpfen gegen das starke Konter- und Blockspiel seines nahezu 2m-großen Gegenübers. Erst in Satz fünf konnte er sich deutlich absetzen und gewann mit 3:2. Es fehlte noch ein Erfolg aus den letzten beiden Partien. Christian hatte überraschenderweise wenig Probleme mit seinem Kontrahenten und siegte mit 3:0. Somit war der siegbringende vierte Punkt eingefahren. Da Daniel‘s Spiel jedoch noch vor Christians Partie in die Wertung einging, wollte er natürlich in nichts nachstehen. In einem engen Spielverlauf agierte er etwas abgezockter als sein Gegenüber und gewann die Sätze drei und vier jeweils in der Verlängerung, um mit 3:1 die Oberhand zu behalten. Somit wurde es ein verdienter 4:2-Erfolg und das Ticket für die Endrunde in Döbeln war gesichert. Die gute Durchführung der Gastgeber wurde leider etwas getrübt durch das frühzeitige Verschwinden einiger Spieler, sodass es an den Gästen aus Freital und dem einzig verbliebenen Zuschauer war, die Tische abzubauen. Nichtsdestotrotz konnten alle Halloween-Anschlusstermine realisiert und das gute Sonntagswetter genutzt werden.

Spielbericht gg. Trachenberge

Spielbericht gg. Hellerau-Klotzsche

Erfolgreicher Heimauftakt - 21.10.2021

Am Dienstagabend ging die erste Mannschaft in die zweite Partie der laufenden Saison. Gegen den Aufsteiger aus Dresden-Trachenberge wollte man die nächsten Punkte einfahren. Aufgrund des zeitgleich stattfindenden üblichen Trainings verfolgten etliche Fans das Spiel. Nachdem Oberkontrolleurin Anja jedoch fehlende Vereinssocken bei dem ein oder anderen Akteur feststellte und daraufhin empfindliche Strafen in Form gegorener Traubensäfte aussprach, wurde deutlich, dass dies nicht immer ein Vorteil sein muss. Nun zum Spielerischen des Abends. Die Eingangsdoppel gestalteten sich ausgeglichen. Während Martin/Daniel ihr Programm sicher runterspulten und gewannen, musste sich Sten/Stephan am Nebentisch geschlagen geben. Im dritten Doppel konnten Christian/Micha gegen die etwas unorthodoxe Spielweise der Gegenüber nicht vollends gegenhalten, sodass man mit 1:3 verlor. Im ersten Einzel des Tages sah Martin nach den ersten beiden Durchgängen wie der sichere Sieger aus. Jedoch kämpfte sich sein Kontrahent nochmal heran und der fünfte Durchgang musste entscheiden. Hier lag der Freitaler Spitzenspieler zu Beginn des Satzes zurück, kam jedoch zurück und gewann schlussendlich etwas glücklich mit 11:9… nochmal von der Schippe gesprungen. Daniel und Sten hingegen konnten nicht nachziehen und verloren jeweils. Somit der Zwischenstand von 2:4. Christian war im Anschluss in den entscheidenden Momenten hellwach und gewann nach einem nicht enden wollenden dritten Satz seine Partie mit 3:1. Stephan wusch kräftig nach und siegte ebenfalls. Micha wollte seine beiden Auftaktniederlage vor 2 Wochen vergessen machen und es gelang ihm auch mit einem 3:0-Erfolg. In der Zwischenzeit wurde festgestellt, dass Glücksfee Clemens noch ungeschlagen als Protokollant war. Daraufhin sollte er auch die restlichen Ergebnisse in den Spielberichtsbogen eintragen, um nichts anbrennen zu lassen. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde musste Martin nochmal in den fünften Durchgang. Hier lag er gegen seinen stark aufspielenden Kontrahenten bereits mit 1:5 hinten. Doch er gab nicht auf und drehte die Partie nervenstark, um mit 11:7 den Tisch als Sieger zu verlassen. Daniel revanchierte sich für seinen etwas hilflosen ersten Auftritt und gewann seine zweite Partie deutlich. Somit waren die Freitaler auf 7:4 davongezogen und Clemens als Protokollant immer noch ungeschlagen. Eine Vorentscheidung sollte nun fallen. Sten riss sich nach schleppendem Beginn und familieninternem Coaching nochmal zusammen und holte seinen ersten Sieg des Abends. Christian biss sich am Nebentisch in einer engen Partie gegen seinen Gegenüber ebenfalls knapp durch. Somit war der siegbringende neunte Punkt eingefahren. Stephan wollte nun schnell unter die Dusche und überlies seinem Kontrahenten in den beiden Sätzen nur ganze drei Punkte. Doch ganz so kampflos wollte sich der Landeshauptstädter nicht geschlagen geben und machte es im dritten Durchgang nochmal spannend. Schlussendlich war der Freitaler jedoch etwas abgebrühter, siegte knapp mit 12:10 und holte somit den nächsten Erfolg. Zu guter Letzt war es Micha vergönnt die ganze Aufmerksamkeit der Halle auf sich zu ziehen. Natürlich reizte er dies maximal aus und ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Hier rannte er leider von Anfang an einem Rückstand hinterher, den er nicht wettmachen konnte, sodass er mit 2:3 verlor. Alles in allem gewannen die TTC`ler durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit letztlich verdient mit 10:5 nachdem es zu Beginn nach einem deutlich engeren Spielverlauf ausgesehen hatte. Vielleicht waren es aber auch die Strafen von Modekontrolleurin Anja oder das glückliche Händchen von Schreiberling Clemens, die den entscheidenden Ausschlag gegeben hatten.

Punkte: Martin (2,5), Dani (1,5), Sten (1), Christian (2), Stephan (2), Micha (1)
Spielbericht

Familienturnier - 16.10.2021

Am 03.10.2021 fand unser traditionelles Familienturnier statt.
Leider war diesmal die Beteiligung nicht so rege wie bei den vergangenen Veranstaltungen, da vielleicht auch der Termin etwas unglücklich gewählt war.
Umso „familiärer“ mit 6 Familienteams (aktives Mitglied mit nicht aktivem Familienmitglied) wurde dann an 6 Tischen um den begehrten Pokal und den süßen Preisen gekämpft.
Besonders spannend waren die Einzelspiele der Nichtaktiven, welche hart umkämpft jeweils für sich entschieden werden wollten. Den begehrten Pokal konnten sich dieses Jahr das Team Andra und Heiko Obiegli sichern.
Genauso heiß begehrt war die Keks-Backmischung, welche hart umkämpft an das Team Anja und Karsten Täubner ging.
Einen starken 3. Platz belegten Eric und Rico Dombrowski unterstützt vom Arbeitskollegen Jens Richter. Die weiteren Plätze gingen an Tom und Kathrin, Paul und Ramon sowie Jonathan und Marlen.
Ein großes Dankeschön geht an die Damen der 4. Mannschaft für die tolle Organisaton und leckeren Sachen für den den kleinen Hunger, sowie an die Bäckerei Langeholz für Brötchen und Kuchen.

Ich hoffe auf eine Wiederholung der Familiären Spiele im nächsten Jahr.

Familienturnier

Familienturnier

Familienturnier

Familienturnier

Ligaauftakt geglückt - 03.10.2021

Mit was Verspätung startete auch die erste Mannschaft in den Ligabetrieb in der zweiten Bezirksliga. Gegen die zweite Vertretung vom TTV Radebeul standen alle etatmäßigen Stammkräfte zur Verfügung. Zu Beginn zeigte das urlaubserholte Freitaler Spitzendoppel Martin/Dani eine souveräne Vorstellung und gewann mit 3:0 die Auftaktpartie, während Sten/Stephan am Nebentisch genauso deutlich verloren. Das dritte Doppel Christian/Micha konnte sich auf seine guten Aufschläge verlassen und sorgte mit einem 3:1-Erfolg für die Freitaler Führung. Im ersten Einzel musste Daniel gegen einen der Topspieler der Liga ran. Nach etwas schwankendem Spielverlauf gewann nach einem mutigen Auftritt mit 3:2. Martin absolvierte seine Aufgaben weitaus sicherer und gewann mit 3:0. Mit dem selben Ergebnis hielt Christian seinen Gegenüber in Schach. Sten hingehen kam nur schwer in die Gänge und musste seinem Kontrahenten gratulieren. Micha hatte es mit einem der vielen Jungspunde der Gastgeber zu tun. Wechselnde Aufschlagvarianten halfen ihm jedoch nur bedingt, sodass er dem hohen Tempo Tribut zollen musste und mit 2:3 knapp verlor. Stephan war am Nebentisch zu Beginn seiner Partie hochkonzentriert und führte schnell mit 2:0. Doch nun riss der Faden und dem Freitaler gelangen in den folgenden beiden Sätzen nur sechs Punkte. Im Entscheidungsdurchgang war die Partie lange ausgeglichen. Stephan besann sich zum Ende jedoch wieder auf seine Stärken und konnte mit 3:2 gewinnen. Zur Halbzeit stand es demnach 6:3 aus Sicht der Freitaler. Zu Beginn der zweiten Runde hatte Martin keine Chance und verlor glatt mit 0:3, während Daniel am Nebentisch genauso deutlich als Sieger vom Tisch ging. Eine Vorentscheidung sollte nun im mittleren Paarkreuz fallen. Während Christian überlegt gegen seinen jüngeren Kontrahenten mit 3:0 gewann, musste Sten über die volle Distanz gehen. Er löste seine Aufgabe jedoch erfolgreich mit 3:2. Somit 9:4 für die Freitaler und der Sieg war sicher. Zum Abschluss zeigte Stephan wozu er in der Lage ist und gab in seinem zweiten Einzel nur 15 Punkte in drei Sätzen ab. Micha machte es hingegen weitaus spannender und musste in den fünften Durchgang. Nach insgesamt mehr 140 gespielten Punkten verlor etwas unglücklich mit 2:3. Der 10:5-Sieg war jedoch unter Dach und Fach. Nach diesem erfolgreichen Ligastart geht es nun in zwei Wochen gegen Dresden-Trachenberge, um die nächsten Zähler einzufahren.

Die Punkte holten: Martin (1,5), Dani (2,5), Sten (1), Christian (2,5), Stephan (2), Micha (0,5)

Spielbericht
« zurck 2/4 weiter »


Termine/Nächste Heimspiele
Termine Training
aktualisierte Doodle-Liste
Punktspiele - Bezirk
Link Termine 2. Bezirksliga-Dresden
Datum: So. 14.11. - 10:00 Uhr
TTC Freital vs. Oederan-F. 2
Datum: So. 28.11. - 10:00 Uhr
TTC Freital vs. Elbe 4
Link Termine Bezirksklasse-Dresden
Datum: Fr. 22.10. - 19:30 Uhr
TTC Freital 2 vs. Leubnitz 2
Datum: So. 12.12. - 10:00 Uhr
TTC Freital 2 vs. Mickten 3
Punktspiele - Kreis
Link Terminübersicht Punktspiele
Punktspiele - Nachwuchs
Link Termine Jugend
Turniere/Termine
Rangliste Herren
Kreismeisterschaften 2021 in Heidenau am 3.10.
Sponsoren
Autohaus Jan Wirthgen
Wilsdruffer Straße 37
01705 Freital
Webseite
Getränkehandel Mierisch
Am Dorfplatz 20
01705 Freital
Webseite
facebook
Walther Mission Metall
Am Spitzberg 7
OT Possendorf 01728 Bannewitz
Webseite
Bäckerei Langholz
Poisentalstraße 104
01705 Freital
Webseite
Ha-Wa Sicherheitstechnik
Wilsdruffer Straße 130
01705 Freital
Webseite
Ingenieurbüro Jeschke
Weißbachstraße 6
01069 Dresden
Webseite
Sanitär-Heizung-Dachklempnerei-Täubner
Zur Lessingschule 8a
01705 Freital
Webseite
WG-Raschelberg eG
Webseite
Impressum | Login