ttc-freital.de
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Neuigkeiten
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Kontakt
TTC 49 Freital - Training
TTC 49 Freital - Mannschaft
TTC 49 Freital - Fotos
TTC 49 Freital - Links

 » Startseite
ttc-freital.de
ttc-freital.de
ttc-freital.de

Willkommen beim TTC 49 Freital.

Auf unseren Webseite finden Sie alle Informationen zum Tischtennis-Club 49 Freital. Neben der Vorstellung aller Mannschaften, diversen Fotos und unseren Trainingszeiten haben Sie auf dieser Seite immer alle aktuellen Ereignisse auf einen Blick. Weitere Auskünfte zum Vereinsleben, unserer Nachwuchsförderung und der Mitgliedschaft finden Sie unter der Rubrik Kontakt.

Viel Spaß wünscht der TTC 49 Freital.
ttc-freital.de

Nix zu holen beim Tabellenersten Dippoldiswalde ... - 04.12.2016

...war im letzten Spiel der Hinrunde für Freitals Damen. Beide Mannschaften spielten ohne ihre Nr. 1. Am Ende wurde es ein klarer 11: 3 Sieg für die Gastgeber. Trotz der deutlichen Klatsche konnten wir uns an den schönen, offensiv geführten Spielen und vielen sehenswerten Ballwechseln freuen. Dominik Gebert als Ersatzmann der Dippser überzeugte durch überlegtes Spiel und starke Angriffsschläge, aber auch die „alten Hasen“ zeigten ihre Klasse – ein absolut verdienter Sieg der Gastgeber. Erfolgreich aus Freitaler Sicht verliefen das Doppel von Antje und Jana (2. Sieg in Folge!) und Kathrins Einzel gegen Spfrd. Scholz. Im Spiel gegen Gebert konnte Jana im 5. Satz ein 11:9 nach Hause retten, während später Margot, ebenfalls im 5. Satz, leider 10:12 verlor. Antje hatte zum Abschluss gegn die Nr. 2 noch eine Überraschung auf dem Schläger, musste dann aber Spfrd. Müller nach einer 2:0 Führung doch noch zum 3:2-Sieg gratulieren.
Mit 11:7 Punkten behaupten die Damen einen sicheren 4. Tabellenplatz und Anja schließt die Hinrunde ohne Spielverlust ab. Spielbericht

Niederlage zum Hinrundenabschluss - 27.11.2016

Am späten Samstag nachmittag trat die erste Mannschaft beim BSC Freiberg an. Die Gastgeber waren in der Tabelle nur einen Punkt vor den Freitalern platziert. Nach den Doppeln zu Beginn lagen die TTC’ler mit 1:2 hinten. Einzig Martin/Sten konnten ihre Partie gewinnen. Die ersten Einzel gestalteten sich dann ausgeglichen. Während Daniel mit 0:3 verlor, gelang es Martin nach 0:2-Satzrückstand noch mit 14:12 im fünften Durchgang zu gewinnen. Im mittleren Paarkreuz gab es dann einen leichten Knacks. Sten stand gegen seinen cleveren Gegner auf ziemlich verlorenem Posten und verlor mit 0:3. Stephan zeigte in allen Sätzen bis kurz vor Ende der Durchgänge eine gute Leistung. Am Ende wurde es dennoch ein auf dem Papier deutliches 0:3. Mario kam im Anschluss etwas spät in die Partie, sodass er erst ab Satz 3 ein Mittel gegen seinen Gegenüber fand. Dies reichte jedoch nicht ganz und er verlor mit 1:3. Christian hingegen spulte sein Programm souverän herunter und siegte deutlich mit 3:0. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde zeigte Martin eine starke Leistung gegen den tschechischen Spitzenspieler der Gastgeber. Beim Zwischenstand von 7:7 im dritten Durchgang hatte der Freiberger 3 tödliche Netz- und Kantenbälle, die auch dem Verursacher sichtlich peinlich waren. Der anschließende 10:7-Rückstand war dann nicht mehr aufzuholen und Martin ging mit 1:2 in Satzrückstand. Der vierte Durchgang ging dann mit 11:9 auch an den Gastgeber, sodass die Partie mit 1:3 verloren ging. Am Nebentisch konnte Daniel seine Niederlagenserie durchbrechen und seine Partie mit 3:2 gewinnen. Eine weitere Punkteteilung gab es dann im mittleren Paarkreuz. Sten agierte souverän und gewann mit 3:1. Stephan spielte etwas unglücklich und musste in den engen Momenten seinem Gegner den Vortritt lassen. Am Ende stand eine 1:3-Niederlage. 5:8-Zwischenstand also. Christian musste nun allerdings seinem abgezockten Gegner zum Sieg gratulieren. Auch Mario war es nicht vergönnt sein Einzel zu gewinnen. Mit 1:3 unterlag er knapp. Am Ende setzte es somit eine 5:10-Niederlage.
Die Punkte erzielten: Martin (1,5), Daniel (1), Sten (1,5), Stephan, Christian (1), Mario
Spielbericht

Nach dem letzten Auftritt in der Hinrunde steht man mit 6:12 Punkten im unteren Teil der Tabelle. Als Aufsteiger sicherlich keine Überraschung. Wo man genau am Ende landen wird, ergibt sich in den nächsten Wochen, nachdem die restlichen Mannschaften ihre Vorrundenpartien absolviert haben.

Freitaler Damen hatten den SV Bannewitz als Gast - 23.11.2016

Mit einer klaren Ansage am Morgen per Motivationsmail ( .... Also Arme getapt, Bandagen geschnürt und A....backen gestrafft ans Werk!!) habe ich meine Mädels auf unser vorletztes Spiel eingestimmt
Bevor es losging haben wir noch mit einem Gläschen auf unser Geburtstagskind Antje angestoßen.
Mit zwei Siegen bei beiden Doppeln gelang ein sehr guter Start und wir konnten etwas freier aufspielen.Soverän gewann Anja ihr erstes Einzel mit einem klaren 3:0, Jana zog mit einem 3:1 nach, Kathrin konnte auch diesesmal gegen Sprtf. Heidrich`s Belagspiel nicht ankommen und verlor etwas arg knapp im 5. Satz mit 11:13.
Antje konnte auch in ihrem Spiel nicht gegen halten und verlor klar mit 0:3.
In der zweiten Runde lief es für uns, alle konnten ihre Spiele heimbringen und somit war ein unentschieden sicher. Jana machte dann den achten Punkt und somit konnten die anderen locker aufspielen.
Nur Jana mußte dann noch gegen Sprtf. Heidrich den kürzeren ziehen, wobei sie mit den Sätzen immer besser ins Spiel kam und auch im 5. Satz knapp mit 9:11 verlor.
Spielbericht
Am Ende stand ein doch klares 11:3 auf dem Formular. Anja 3,5; Katrhin 2,5; Jana 2,5 Antje 2,5

Fazit: Es geht doch!

Zweite Mannschaft gegen Pirna - 23.11.2016

Nach zwei verletzungsbedingten Ausfällen und der deutlichen 1:14 Niederlage gegen den starken Staffelfavoriten Elbe-Dresden (Spielbericht) konnten die Freitaler gegen Lokomotive Pirna wieder in der eigentlichen Stammformation antreten. Die Hoffnung zurück in die Spur zu finden, wurde jedoch zu Beginn etwas getrübt. Obwohl Tilo und Frank gegen das nominell starke erste Doppel aus Pirna gewinnen konnte, lag man in dieser Runde trotzdem mit 1:2 zurück. Dabei spielten Clemens und Oliver eher aneinander vorbei als miteinander und verloren ebenso ihr Match wie Jürgen und Micha. Die folgenden Einzelrunden gestalteten sich dann ausgeglichen. Trotz vieler sehenswerter Ballwechsel reichte es für Tilo gegen Thomas Cegan (Seifert) nicht ganz für einen Erfolg. Am Nebentisch zeigte hingegen Oliver wiederum eine sehr gute Leistung und seinem druckvollen Spiel konnte Sandro Mäke nichts entgegen setzen. Clemens, halbwegs genesen vom Hexenschuss, spielte Dank schmerzlindernden Mittelchen befreit auf, ließ seinem Gegenüber keine Chance und siegte klar mit 3:0. Frank vermochte es anschließend nur im ersten Satz in seinem Spiel die rotationsreichen Topspins von Haufe zu verhindern. Die folgenden zwei Sätze waren dann eine klare Angelegenheit für den Gegner, der auch den knappen vierten Satz letztendlich für sich entscheiden konnte. Jürgen, frisch qualifiziert für die Landesmeisterschaften der Senioren (Ergebnisliste: http://www.global.hs-mittweida.de/…/Ergebnisse%20Einzel%20S…), gelang dann im unteren Paarkreuz ein weiterer Punkt und glich für Freital somit zum 4:4 aus. Micha konnte hingegen gegen Ralf Lange, der sein Material clever einsetzte, nicht gewinnen. Obwohl sich immer wieder gute Chancen boten, wollte der abschließende Ball nicht gelingen und der Routinier aus Pirna brachte sein Spiel nach Hause und Pirna wieder mit einen Punkt in Front. Das anschließende Duell der beiden Spitzenspieler im oberen Paarkreuz entwickelte sich zu einer sehr sehenswerten Partie. Oliver brachte dabei die Nummer 1 aus Pirna mehrfach zur Verzweiflung und im fünften Satz gelang im schließlich der verdienter Sieg. Auch Tilos Spiel entwickelte sich zu einer knappen Angelegenheit. Am Ende behielt er jedoch in den vielen schönen Rallyes immer die Oberhand und gewann ebenso nervenstark mit 3:2 in den Sätzen. Damit schien der Widerstand des Gegners gebrochen, denn anschließend gewannen auch Frank und Clemens ihre Spiele und erzielten somit vor den letzten beiden Einzelpartien bereits den achten Punkt zum Unentschieden. Die Gegner von Jürgen und Micha gaben sich jedoch noch nicht geschlagen und kämpften verbissen darum ihre Mannschaft noch in das Entscheidungsdoppel zu retten. Clemens Rücken zuckte bereits bedenklich beim 1:6 Zwischenstand von Jürgen im fünften Satz und der ausgeglichenen Partie von Micha am Nebentisch. Ziemlich planlos konnte man Jürgen nur den Tipp geben zu gewinnen, was dieser dann auch tatsächlich umsetze, indem er seine Fehler minimierte und somit den erlösenden neunten Punkt für Freital sicherte. Auch Micha fand in seinem Spiel am Ende noch zur gewohnten Sicherheit, so dass am Ende, nach sechs gewonnen Einzelpartien in Folge, Freital Pirna mit 10:5 deutlich bezwingen konnte. Dank eines überraschenden dritten Platzes in der Tabelle mit 8:6 Punkten und dem zur Zeit beruhigendem Vorsprung auf die Abstiegsplätze, kann man nun befreit in den letzten beiden Punktspielen gegen Sachsenwerk und Königstein aufspielen. Die Punkte erzielten: Oliver (2), Tilo (1,5), Clemens (2), Frank (1,5), Jürgen (2), Mich (1). Spielbericht

Niederlage gegen Aufstiegskandidaten - 20.11.2016

Am Sonntag vormittag ging es für die erste Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Oederan-Falkenau um weitere Punkte im Abstiegskampf. Die Favoritenrolle lag trotz eines Ersatzspielers klar bei den Gästen. Die Doppel machten dies auch gleich deutlich. Einzig Martin/Sten konnten ihre Partie mit 3:1 gewinnen. Im ersten Einzel des Tages zeigte Martin sein sicheres Block- und Konterspiel und gewann mit 3:0. Am Nebentisch war Daniel stets bemüht, aber es sollte wieder nicht reichen. Mit 2:3 gab er seine Partie ab. Sten machte es besser und er schlug den Jungstar der Gäste mit 3:2. Der TTC blieb also dran. Stephan war im Anschluss kurz vor einer 2:0-Satzführung, jedoch musste er sich im zweiten Satz noch knapp geschlagen geben, sodass er am Ende mit 1:3 verlor. Christian hingegen zeigte sich gut erholt von seinem unglücklichen Auftritt in der vergangenen Woche und gewann clever mit 3:1. Am Nebentisch zeigte Mario nicht die gewohnte Sicherheit, sodass er mit 0:3 unterlag. 4:5-Zwischenstand demnach aus Freitaler Sicht. Es war noch alles drin. Die Partien im oberen Paarkreuz verliefen jedoch etwas ernüchternd. Martin hatte kein Rezept gegen das druckvolle Spiel seines Gegenübers, während Daniel wohl derzeit mehr an sich selbst scheitert als an seinen Gegnern. Hier setzte es ebenfalls ein klares 0:3. Die Partien aus dem unteren Paarkreuz wurden nun vorgezogen. Dabei keimte noch einmal Hoffnung auf. Christian war voll bei der Sache und zeigte vor allem in engen Spielphasen keine Nerven. Am Ende gewann er mit 3:1. Auch Mario zeigte seine Nervenstärke in engen Situation und gewann auf dem Papier klar mit 3:0, obwohl die Satzergebnisse äußerst knapp waren. 6:7 also. Nun also Sten und Stephan. Erster kam etwas spät ins Spiel, sodass er nur im dritten Durchgang mithalten konnte. Am Ende setzte es jedoch eine 0:3-Niederlage. Auch Stephan erging es nicht viel besser. Gegen das clevere Spiel seines Gegenübers fand er nur selten eine Antwort und verlor ebenfalls mit 0:3. Somit setzte es eine nicht ganz überraschende 6:9-Niederlage.
Die Punkte erzielten: Martin (1,5), Daniel, Sten (1,5), Stephan, Christian (2), Mario (1)
Spielbericht
1/19 weiter »
Termine/Nächste Heimspiele
Punktspiele - Bezirk
Bezirksliga: 22.01.16 - 10:00 Uhr
Jugend vs. Coswig
Bezirksklasse: 29.01. - 10:00 Uhr
TTC 49 Freital 2. vs. LOK Pirna
1. Bezirksliga: 29.01. - 10:00 Uhr
TTC 49 Freital vs. TTV Dresden 2
Punktspiele - Kreis
2. Kreisliga: 02.12.16 19:30 Uhr
TTC 49 Freital 5. vs. Post Freital
Kreisliga: 06.12.16 17:30 Uhr
Schüler vs. Wesenitztal
1. Kreisliga: 10.01.16 19:30 Uhr
TTC 49 Freital 4. vs. P-dorf SV 2.
Kreisunion: 13.01.16 19:30 Uhr
TTC 49 Freital 3. vs. SG Wurgwitz
Turniere
Ranglisten Kreis Herren
4d - P.-dorf - 04.12. 09:00 Uhr
Landesmeisterschaften SeniorInnen
? - 21.01.-22.01.2017
Brettl-Turnier
Feital - 16.12.2016 18:30 Uhr
Ranglisten Kreis Nachwuchs
Termin steht noch nicht fest.
Sponsoren
Autohaus Jan Wirthgen
Wilsdruffer Straße 37
01705 Freital
Webseite
Bäckerei Langholz
Poisentalstraße 104
01705 Freital
Webseite
Ha-Wa Sicherheitstechnik
Wilsdruffer Straße 130
01705 Freital
Webseite
Ingenieurbüro Jeschke
Weißbachstraße 6
01069 Dresden
Webseite
Sanitär-Heizung-Dachklempnerei-Täubner
Zur Lessingschule 8a
01705 Freital
Webseite
Gasthof Poisental
Poisentalstaße 97
01705 Freital
Webseite
WG-Raschelberg eG
Webseite
Impressum | Login